Über uns…

Andreas Rogge

Andreas Rogge baut ein Rohrblatt

Im Jahre 1979 führte mich die Neugier, mehr über die irische Musik zu lernen, nach Irland. Fasziniert vom Klang der Uilleann Pipes suchte ich nach einem der wenigen Pipemaker und fand schließlich Matt Kiernan in Dublin. Da ich zu dieser Zeit noch studierte, war meine Begeisterung für das Instrument um einiges größer als meine finanziellen Mittel. Ein Zustand, der zusammen mit gegenseitiger Sympathie dazu führte, dass ich bei Matt in der Werkstatt aushalf, um meinen Irland- Aufenthalt zu finanzieren.

Insgesamt verbrachte ich gute drei Jahre in Irland, in denen mir Matt die Grundlagen des Dudelsackbaus mit auf den Weg gab. Zurück in Deutschland, begann ich alsbald eine Werkstatt einzurichten und neben den Uilleann Pipes auch deutsche und französische Dudelsäcke herzustellen.

Die Werkstatt

Instrumente warten auf  BearbeitungDie Werkstatt – viermal umgezogen – befindet sich mittlerweile in Wendelsheim bei Tübingen.

Das Team

Anne Tetz an der DrehbankAnne Tetz hat bei mir die Ausbildung bis zum Meisterstatus durchlaufen und gehört fest zum Team.

Hendrik Morgenbrodt arbeitet an einer KlappeHendrik Morgenbrodt arbeitet seit 2010 in meiner Werkstatt. Im Sommer 2014 hat er erfolgreich die Gesellenprüfung absolviert. Hendrik ist übrigens der Piper der Gruppe Cara.

Heike HorstmannHeike Horstmann arbeitet bei mir seit mehr als 25 Jahren als Dudelsackbauerin. Sie spielt selbst französischen und irischen Dudelsack. Ihre Fähigkeiten an der Drechselbank haben die Gestaltung unserer Instrumente maßgeblich mitbestimmt.

Antje Klinghammer ist meine Frau und kümmert sich hier hauptsächlich um die Lederarbeiten.

Die Instrumente

Master Set Uilleann Pipes in D: VorschaubildMeine eigene Konstruktion des Concert Pitch Sets entwickelte ich ständig weiter, bis ich mich angeregt durch Liam Ó Flynn intensiv mit dem Chantermodell von Leo Rowsome auseinandersetzte. Zusammen mit meinen wachsenden Fähigkeiten im Rohrblattbau entstand eine neue Generation von Chantern, in der ich meine gesammelte Erfahrung und die Vorzüge der Rowsome-Chanter verband, und meine eigene Vorstellung von Ansprache, Klangvolumen und mühelosem Überblasen verwirklichen konnte. Natürlich ist dieser Entwicklungsschritt nie abgeschlossen und jedes Instrument hilft, den Erfahrungsschatz aus über 200 Full-Sets ein Stückchen zu bereichern.

1994 arbeitete ich am Coyne-Set von Seamus Ennis, das in Besitz von Liam Ó Flynn ist. Meine eigenen Instrumente in Cis basieren auf diesem berühmten Instrument.

Unsere Konstruktion der Instrumente in H(B) lehnt sich an ein Set von Colgan an, das sich in Besitz von Jimmy O’Brien-Moran befindet.

Die Pipes in C und Bb sind meine eigenen Entwicklungen im Colgan-Stil.

Grande Bourbonnaise in tief GEine weitere Entwicklung, die wir hier nicht ohne Stolz präsentieren, ist die Grande Bourbonnaise in tief G. Zum Bau dieses französischen Dudelsacks wurde ich von Jürgen Obermeier angeregt, der sich eine zusätzliche Stimme für seine Ensemble-Kompositionen wünschte.

Seit 2014 beschäftige ich mich außerdem mit der Konstruktion und Weiterentwicklung regionaler Dudelsacktypen. Die neueste Entwicklung ist die “Balinger Sackpfeife”.

Kunden

Meine Kunden sind unter anderen:

  • Liam Ó Flynn
  • Sean Potts
  • Gay Mc Keon
  • Robbie Hannan
  • Peter Browne
  • Martin Nolan
  • Johannes Schiefner
  • Tom Clarke
  • Brian McNamara
  • Kierán Ó Malley
  • Nollaigh MacCarteigh
  • und viele mehr!

Fragen?

Falls Sie Fragen haben oder nähere Informationen wünschen, benutzen Sie einfach das Kontaktformular.